Auf Humboldts Spuren – Eine Suche nach dem pflanzlichen Gold oder wie der Hunger Europas nach Kakao die III.Welt beeinflußt

„Mit dem Wissen kommt das Denken“ schriebe der Naturforscher Alexander v. Humboldt, den bereits die Kako-Pflanze auf seiner Südamerikareise  faszinierte.

Guido Kunze und Alex Kühn haben den langen Weg des Kakaos von Kolumbien und Ecuador erneut beschritten. Sie zeichnen in ihrer Multimediashow ein spannendes Bild von den Menschen dort. Der Anbau des Kakaos erfolgt durch viele Kleinbauern und bildet für viele die Lebensgrundlage. Gleichzeitig gibt es zahlreiche Konflikte um Arbeitsbedingungen, Verarbeitung und Transport.  Am Beispiel eines Unternehmens wird gezeigt, wie Konsumenten in Europa das Leben der Bauern in Südamerika beinflussen. In der Veranstaltung wird gezeigt, was wir hier tun können, damit auf der anderen Seite des Globus, fair produziert werden kann.

Do. 19.Sept.2019 im Kulturbahnhof Ohrdruf.

Eine geschlossene Veranstaltung von Schulen aus Gotha, Erfurt und Ohrdruf

September 16th, 2019|