Freie FSJ-Stelle

DU!
…willst etwas in Deinem Ort verändern?
…Kulturprojekte initiieren,
…gegen Rechtsextremismus eintreten,
…Geflüchteten helfen?
Du bist bereit, auch mal Verwaltungskram zu erledigen und
hast die nächsten 12 Monate Zeit?
Dann mach´ ein FSJ beim Lokalen Aktionsplan
des Bundesprogramms „Demokratie leben!“

FSJ in einer Beratungs-/Koordinierungsstelle zur Förderung der Demokratie und der Rechtsextremismusprävention

Art der Stelle: Vollzeit (Teilzeit möglich)
Branche:         Projektmanagement, Verwaltung, Soziale Arbeit
Arbeitsort:      50% Ohrdruf und 50% Gotha
Arbeitsbeginn: 01.09.2017
Zeitraum:        6 – 18 Monate

Der Lokale Aktionsplan im Landkreis Gotha wird durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ dabei unterstützt, Strategien zur Förderung von Demokratie und Vielfalt vor Ort zu entwickeln und umzusetzen. Die Koordinierungsstelle hat die Aufgabe die Zusammenarbeit von Jugendlichen und Erwachsenen aus der Zivilgesellschaft sowie Verantwortlichen aus der kommunalen Politik und die Entwicklung konkreter Konzepte und Projekte zu fördern. So vielfältig wie die entwickelten Handlungsstrategien sind auch die Projekte.

In diesem Jahr wurden bereits 25 Projekte gefördert, u.a.

  • das theatrale Planspiel: „Was bedeutet Demokratie im Schulalltag?“ von                                           „art der stadt Gotha e.V.“
  • die Art-Nouveau-Ausstellung „Weisse Wölfe“ im Neuen Rathaus Gotha
  • das „Fest der Kulturen – ein intergeneratives Dorffestival“ in Cobstädt
  • „Stark-Cool-Fair“ ein Ich-Stärkungs- und Selbstbehauptungstraining für Jugendliche an der        RS Crawinkel
  • selbstinitiierte Jugendprojekte, wie eine Teilumgestaltung des Jugendklubs Nauendorf, ein Subbotnik zur Beräumung der Freiflächen der „Bretterbude“

Je zur Hälfte möchten wir In der Beratungs- und Koordinierungsstelle in Ohrdruf und der Migrationsberatung Gotha jungen Menschen die Möglichkeit bieten,

  • Projektmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • administrative Abläufe

nicht nur kennen zu lernen, sondern selber aktiv zu werden und zu gestalten.

Für Jugendliche (mind. 16Jahre), die gerade die Schule beendet haben, bietet das FSJ beim Lokalen Aktionsplan viele neue Erfahrungen und Erlebnisse sowie eine Möglichkeit der Orientierung für eine spätere Berufswahl.

Jeder FSJ-ler wird von erfahrenen Pädagogen angeleitet und erhält die Möglichkeit für eigene Projektideen. Die praxisbegleitenden Seminare geben weitere Einblicke in den Sozialbereich.

Deine Aufgaben:

Mitwirkung an der Realisierung der Ziele des Lokalen Aktionsplans, z.B.

  • Unterstützung des Koordinators bei der Realisierung von Projekten
  • Beratung anderer Jugendlicher bei der Umsetzung von Ideen
  • Teilnahme an den Treffen der Jugendforen im Landkreis Gotha
  • Begleitung von Workshops
  • Entwicklung eigener Artikel für facebook, Internet, Presse
  • Vorbereitung von Veranstaltungen, Versammlungen und Aktionsständen
  • verwaltungstechnische Abläufe

Wir erwarten von Dir:

  • persönlichen Einsatz Demokratie zu gestalten
  • Empathie und eigene Fähigkeiten einzubringen
  • Umsichtigkeit und Zuverlässigkeit
  • Team-, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Identifikation mit den Aufgaben des Lokalen Aktionsplans

Wir bieten Dir:

  • einen umfassenden Einblick in das Projektmanagement soziokultureller Projekte,
  • Anleitung durch praxiserfahrene Fachkräfte,
  • Begleitung und Unterstützung bei der Entwicklung eigener Ideen,
  • eigene Fähigkeiten und Grenzen kennenzulernen,
  • Verantwortung zu übernehmen – für sich und für andere,
  • eine Tätigkeit, die die Demokratie stärkt und
  • eine monatliche Vergütung von 300 €, die sich aus Taschengeld und einer
  • Aufwandsentschädigung für Verpflegung und Unterkunft zusammensetzt.

 

Bewirb Dich entweder direkt bei der

koordinierungsstelle@ohrdruf.de

03624-330252 sowie 0177-7472940

oder

fsj@buntstiftung.de

Postalische Bewerbungen ohne frankierten Rückumschlag werden nach Bewerbungsschluss sachgerecht vernichtet.

Juli 12th, 2017|