Kopfbild

Filmvorführung + Gespräch „Der schwarze Nazi“ am 1.12. in Crawinkel

November 28th, 2016 by Luc

der Schwarze Nazi

Ein Film der aktueller nicht sein kann: Der “DER SCHWARZE NAZI” ist eine Filmgroteske über Integration, Wutbürger und die brennende Frage: Was ist eigentlich “Deutsch”? Sikumoya, ein Kongolese in Sachsen, verehrt Goethe und entspannt sich bei Bier und deutscher Volksmusik. Trotz dieser Vorlieben wird er von allen Seiten begafft, ausgegrenzt und am Ende sogar von einer Nazikameradschaft zusammengeschlagen. Diese Vorgänge verändern ihn.  Nach dem er aus dem Koma erwacht ist, ist Sikumoya nun der “Deutscheste aller Deutschen” und überholt die Neonazis einfach von rechts und beginnt ihnen ihre Ideologie streitig zu machen. Damit überzeugt er nicht nur die Neonazis selbst, sondern kann auch besorgte Wutbürger hinter sich versammeln. Sikumoya entscheidet ab sofort, was “Deutsch” und was “Undeutsch” ist!

Eine Veranstaltung des Crawinkler Bürgerbündnisses für Demokratie.

Do 1.Dez.2016 um 19Uhr in der „Alten Mühle“ Crawinkel

Posted in Aktuell | Kommentare deaktiviert für Filmvorführung + Gespräch „Der schwarze Nazi“ am 1.12. in Crawinkel

Ängste der Menschen ernst nehmen – Fazit des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ nach 2 Jahren im Landkreis Gotha

November 28th, 2016 by Luc

Die Kooperationspartner L´amitié Gotha e.V. Multikulturelles Zentrum, die Stadt Ohrdruf, der Landkreis und 25 Bürger trafen sich am 23.11. in der FöBi um nach 2 Jahren Revue passieren zu lassen. Was hat das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ erreicht und woran muß im Bereich der Demokratieförderung und Rechtsextremismusprävention noch gearbeitet werden?

Durch das Bundesprogramm war es möglich die zivilgesellschaftlichen Flüchtlingsinitiativen bei der Integration zu unterstützen. Sei es mit einem Fahrrad-Fahr-Sicherheitstraining in Waltershausen oder einem Interkulturellen Fest in Gotha. Um die Herausforderung der Integration der neuen Nachbarn noch besser gestalten zu können, setzten sich Verwaltung, Initiativen, Kirchen und Ehrenamtliche zusammen. Alle waren sich einig, dass die Initiativen eine hervorragende ehrenamtliche Arbeit geleistet haben. Dennoch zeigt sich, dass die Vernetzung verbessert werden muß um bspw. die verschiedenen Angebote besser zu strukturieren oder ehrenamtliche Behördenpaten einzurichten um Mißverständnisse abzubauen.

Das Bundesprogramm setzt ausdrücklich auf regionale  Handlungsansätze zur Förderung der Demokratie und Bekämpfung von Rechtsextremismus. Deshalb wurde  in der Werkstatt: „Partnerschaften brauchen Partner“ nachgedacht, wie die  Zivilgesellschaft und Entscheidungsträger stärker motiviert werden können sich an diesem Prozeß zu beteiligen. Die Arbeitsgruppe war sich bewußt, dass das Bundesprogramm noch nicht alle Kommunen, alle politischen Akteure und Bürger erreicht hat. Auch in der Gruppe stellte sich heraus, dass sich zwar die Beteiligten kennen, aber zu wenig von den Aktivitäten der anderen erfahren. Daher wurde verabredet in den nächsten Wochen ein themenspezifische Adressdatenbank einzurichten und regelmäßige Demokratiewerkstätten durchzuführen um eine größere Wirkung zu erzielen.

Die größte Sorge machte jedoch allen Teilnehmern der zunehmende   Rechtspopulismus in der Gesellschaft. Dieser gefährdet die demokratischen Werte, wie z.B. Toleranz, Offenheit, Kompromißfähigkeit.

Im Gespräch mit Prof. Hajo Funke wurde daher der Frage nachgegangen, wie eine  Auseinandersetzung mit den populistisch motivierten Wählern erfolgen soll.Demokratiekonferenz23Nov16 Funke

Die Angst vor sozialem Abstieg, Benachteiligung bei Renten und Löhnen, Abgehängt sein oder der chronischen Nichtbeachtung durch jene, die das Sagen haben, sind Probleme für  viele Bürger.

Alle waren sich einig, dass es jetzt die richtigen Worte und Taten braucht und das eine Ausgrenzung wenig bringt. Im Gegenteil: die aufgestaute Wut, spielt eher den rechtspopulistischen Vereinigungen in die Hände. Gemeinsam mit Prof. Hajo Funke konnte herausgearbeitet werden, dass man den „besorgten“ Menschen zuhören und ihre Ängste ernst nehmen muß. Aber es gilt auch, bei rassistischen oder abwertenden Positionen klare Kante zu zeigen und einen Diskurs zu führen.

Das bildet – im Kontext mit einer sozialen und wertschätzenden Politik und klaren Grenzen aufzeigenden Behörden – eine wesentliche Möglichkeit, die Protestwähler wieder für eine demokratische Gesellschaft zu begeistern

Posted in Aktuell | Kommentare deaktiviert für Ängste der Menschen ernst nehmen – Fazit des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ nach 2 Jahren im Landkreis Gotha

„Der schwarze Nazi“ Filmvorführung und Gespräch mit den Regisseur am 14.11.2016 in Ballstädt

November 13th, 2016 by Luc

Flyer der Schwarze Nazi 3

Posted in Aktuell | Kommentare deaktiviert für „Der schwarze Nazi“ Filmvorführung und Gespräch mit den Regisseur am 14.11.2016 in Ballstädt

Tag der Kulturen in Gotha – 14.10.2016

Oktober 12th, 2016 by Luc

Tag der KulturenAlljährlich im Oktober gibt es den „Tag der Kulturen“. Zahlreiche Kulturinitiativen aus Gotha-West gestalten dieses Fest. So gibt es ab 14:30 Uhr im KJT „Zelle“ Auftritte der „Line Dance Gruppe“, des Kindergartens „August Köhler“ und der „Bauchtanzgruppe“. Familien aus Gotha, Russland, Afghanistan, Iran und  Eritrea haben landestypische Speisen zubereitet und werden die Gäste verköstigen.

Verantwortlich für das Gelingen sind neben vielen Menschen aus dem Stadtteil, L´amitié Gotha e.V., die Städtische Jugendarbeit und der Kinder- und Jugendtreff „Zelle“.

Posted in Aktuell | Kommentare deaktiviert für Tag der Kulturen in Gotha – 14.10.2016

Inception of Change – Hip Hop trifft Metal – in Gotha am 14.10.2016

Oktober 11th, 2016 by Luc

Inception of change 14Okt Gotha Bild

Zwei im ersten Moment konträre Musikrichtungen prallen hier aufeinander. Wer jedoch Bands wie „Rage against the machine“ kennt, weiß, dass die Kombination erfolgreich sein kann.

Zwar ist auch „Rap Metal“ auf der Bühne zu hören,  jedoch haben die Acts auf 2 Bühnen  ausreichend Platz, um ihre Stil entfalten zu können.

Jedoch ziehen sie an einem Strang, wenn es um die Quintessenzen des Abends geht: zum einen wird die Musikszene angeregt, zum anderen wird der Gewinn der Veranstaltung an zwei Projekte gespendet. Ein Teil geht an eine Initiative für Opfer rechter Gewalt und der andere an das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz. (danke an die takt 07/16)

Folgendes Line-Up gibt es am 18uhr

Metal / Ken Gellardt, Born from pain, A traitor like judas, Light your anchor, Without human trait, New hate rising, Blank horizon

Hip Hop / Wordsflysch, Dodge City, Stony, Claruz, DJFlashback, DJ Artless

Posted in Aktuell | Kommentare deaktiviert für Inception of Change – Hip Hop trifft Metal – in Gotha am 14.10.2016

« Previous Entries

Logo BMFSFJ

Logo Bundesprogramm