Wir suchen Ihre Projektidee!

  • Sie wollen aktiv ihr Umfeld verändern?
  • Sie haben eine Idee, wie sich das Zusammenleben in ihrem Ort demokratischer gestalten lässt?
  • Sie wollen die kulturelle Vielfalt in ihrer Umgebung verbessern?
  • Sie kennen Jugendliche die für Ihre Ideen keine Unterstützung finden?
  • Sie möchten durch eine Veranstaltung erreichen, dass die Leute im Ort miteinander reden?
  • Sie wollen ein kreativ gegen Ausgrenzung aktiv werden?
  • Sie wollen, dass sich die Menschen in ihrem Ort, Möglichkeiten haben sich zu engagieren?

Wir unterstützen Sie!

Mit Begleitung, mit Ideen und/oder mit Fördermitteln von

300€ bis zu 5.000€

Themenschwerpunkte der Förderung in 2017 sind:

  1. Prävention – u.a. Förderung der sozialen und demokratischen Kompetenzen bei Jugendlichen;
  2. Intervention – u.a. soziale Integration extremistisch gefährdeter Jugendlicher;
  3. und Aktivierung der Zivilgesellschaft – Projekte zur Förderung des demokratischen Engagements, Unterstützung von Bürgerbündnissen gegen   Rechtsextremismus

Alle Vereine und Initiativen aus dem Landkreis Gotha können sich mit ihren Projektideen um Fördermittel laufend bewerben. Über die Förderung der Projekte wird entsprechend dem Posteingang zeitnah durch den Begleitausschuss entschieden. Spätester Einsendeschluss für 2017 ist der 31.August 2017

In diesem Jahr werden bereits 15 Projekte gefördert.

So z.B. unterstützt das Programm das Jugendtheater „art der stadt e.V.“ mit seiner theatralen Planspiel: „Was bedeutet Demokratie im Schulalltag?“.

Ausserdem ermöglicht es die Art-Nouveau-Ausstellung „Weisse Wölfe“. Diese grafische Reportage stellt anschaulich den rechtsextremen Terror und die Bedeutung von Rechtsrockkonzerten zur Rekurtierung Jugendlicher dar. Die Ausstellung ist noch bis zum 4.Juli im Neuen Rathaus Gotha zu sehen. Kommentierte Führungen für Schulklassen gibt es mit Madleine Hänfling (MdL). Telefonische Anmeldungen und Terminabsprachen sind unter 0174/9635548 möglich.

Für Rückfragen steht Detlef Fengler von der Koordinierungs- und Fachstelle unter der Telefonnummer 03624/330252 oder unter der E-Mail-Adresse koordinierungsstelle@ohrdruf.de zur Verfügung.

Der Lokale Aktionsplan im Landkreis Gotha wird unterstützt durch Fördermittel des Landkreises Gotha, des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit und des Bundesprogramms „Demokratie leben!“

Hier finden Sie alle Formulare zur Antragstellung sowie Förderkriterien.

Die Frist zur Abgabe
von Projektanträgen endet in:
0
0
Weeks
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Was machen wir?

Der Lokale Aktionsplan (LAP) im Landkreis Gotha hat die Aufgabe zur zielgerichtete Zusammenarbeit aller vor Ort relevanten Akteur*innen für Aktivitäten gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit sowie für die Entwicklung eines demokratischen Gemeinwesens beizutragen.

Im Vordergrund steht dabei die aktive Einbeziehung und Unterstützung der Bürger*innen bei der Entwicklung regionaler Bündnisse. Im partnerschaftlichen Zusammenwirken von kommunaler Verwaltung und Zivilgesellschaft, wird eine lebendige und vielfältige Demokratie vor Ort sowie eine Kultur des respektvollen Miteinanders und der gegenseitigen weiter entwickelt.

Der LAP ist ein geeignetes Instrument, um die besonderen, situations- und kontextabhängigen Problemlagen und Bedarfe in der Auseinandersetzung mit Demokratie-, Rechtsstaats- und (gruppenbezogener) Menschenfeindlichkeit im Gemeinwesen zu erkennen und themenspezifische Aktivitäten zu entwickeln. Dadurch trägt sie zur (Weiter-)Entwicklung von Strategien und Konzepten der Förderung von Demokratie und Vielfalt vor Ort bei.