Wir brauchen DICH! Du fragst dich wofür?
Willst du den Coburger Platz mitgestalten oder ihn anderen überlassen?

Das Demokratiefestival Re:Present nimmt sich diese Fragen am 23.09.2021 vor.

Hast du schon mal Menschen ausgeliehen und deine Ideen in einem Rap gehört? Nicht? Dann wirst du das alles bei dem Diskussionsforum erleben.

Jugendliche und interessierte Bürger:innen entwickeln Ideen für positive Zukunftsbilder der Stadt und so ihr Wohnviertel mit. Der Coburger Platz wird für diesen Tag komplett umgestaltet. Es werden Pop-up-Möbel aufgestellt und eine große Leinwand installiert.

Im Laufe des Tages stehen verschiedene Programmpunkte an. Es werden Workshops angeboten, bei denen der lokale Künstler Fex52 mit den Jugendlichen selbst erarbeitete Slogans in künstlerische Graffitis wandelt. Zudem gibt es die Möglichkeit an der lebendigen Bibliothek teilzunehmen. Die lebendige Bibliothek bedeutet, man kann sich Menschen mit unterschiedlichen Berufen, verschiedenen Herkünften und Glaubensrichtungen ausleihen. So werden die eigenen Ansichten und Positionen zu bestimmten Themen und die des Gegenüber in Austausch gebracht.
Aus den Eindrücken und Impulsen des Tages textet der Musiker Fesas einen Rap.

Dabei steht die Vermittlung von Mitbestimmungsmöglichkeiten in Gotha an diesem Tag im Zentrum. Was kannst DU in Gotha bewirken?

Wenn du das alles nicht verpassen willst, dann komm von 12 bis 22 Uhr an den Coburger Platz.

Programmübersicht:
ganztägig ab 12 Uhr: Ausstellung: Re:Present – Die Tour 2021 lädt ein zum Einmischen, Mitmachen und Mitreden! Wie gefällt es euch in Gotha? Was braucht die Stadt, damit ihr Euch Eure Zukunft hier vorstellen könnt? U.v.m.
Theater, Lebendige Bibliothek, “Stadt im Wandel” – Geschichte Gotha West, unterschiedliche Infomöglichkeit

12-14 Uhr: “Du hast die Wahl! Deine Ideen für die Zukunft Gothas” – Workshop für Schüler:innen, Auszubildende und andere Interessierte zum Thema Mitbestimmung und der Bedeutung vom Wählengehen (mit Vorabanmeldung)

Ab 14 Uhr: Graffiti mit Fex52

16-18 Uhr: Bürgergespräch: Was braucht unsere Stadt? Mit Gästen aus Stadtgesellschaft und Stadtpolitik

danach: Rap mit Fesas und Ausklang

20-22 Uhr: #youthforculture – Brauchen Kultureinrichtungen Jugendräte? – Fassadenprojektion

Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich.
Bei Rückfragen: 0175/1447301 (K. Ganske)

[VP]