Verleihung des Regionalen Thüringer Demokratiepreises

Am Freitag dem 4. Dezember 2015 wurde zum dritten Mal der Regionale Thüringer Demokratiepreis des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit in Erfurt verliehen. Damit wurden vier Projekte für ihr großes Engagement für demokratisches Gemeinwesen ausgezeichnet.

Der Preisträger der Region Mittelthüringen war der „Bündnis für einen toleranten Landkreis Sömmerda e.V.“. Mit dem Motto „Bunte Vielfalt statt braune Einfalt“ schafften sie es durch vielfältige Aktionen zahlreiche Bürgerinnen und Bürger des Landkreises zu erreichen.

Für die Region Nordthüringen erhielt der „Offener Kanal e.V.“ für das Projekt „Toleranz im Ohr“ den Demokratiepreis verliehen. Das Projekt war eine Kooperation mit Studierenden der Fachhochschule Nordhausen, wodurch insgesamt 10 Spots enstanden sind.

Das „Café International Eisenberg“ war der Preisträger der Region Ostthüringen. In Eisenberg engagieren sich viele Freiwillige im Café International und schaffen damit einen Raum für Begegnungen zwischen geflüchteten Menschen und interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Der Preisträger der Region Südostthüringen war der „Tiberanda – Kinderstadt Meiningen e.V.“ Jedes Jahr erhalten dort 130 Kinder die Möglichkeit in 10-15 verschiedenen Berufen ihre Stadt aktiv zu gestalten, Neues zu lernen und Erfahrungen durch die Gemeinschaft mit Menschen unterschiedlichster Herkunft zu sammeln.

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

Dezember 7th, 2015|