„The Fair Trade Play“

Eine Bühnenshow zum Fairen Handel!

Das Nairobi Hope Theatre kommt am 03. März 2019 mit seinem Programm voller Lebensfreude und Temperament nach Bad Tabarz. Die Revue steht unter dem Motto „Arbeit statt Mitleid“ und thematisiert die Gefahren einer Wirtschaftsbeziehung, die vornehmlich auf Ausbeutung und Hilfsprogrammen beruht.

Obwohl in Europa kaum Kakaobohnen wachsen sprechen wir von einheimischer Schokolade. Warum? Und warum trägt der moderne Afrikaner europäische Second-Hand-Klamotten. Ist es wirklich wahr, dass Afrika ohne unser Mitleid nicht existieren kann? Oder wollen wir gar nicht, dass es eigenständig existieren kann? Viele Menschen glauben an die bestehenden Wirtschaftsbeziehungen nicht mehr und wollen mehr für ihre Umwelt und ihre fernen Mitbürger tun und sich engagieren. Aber wie? Vielen ist Fair Trade ein bekannter Begriff, wenige wissen, was sich wirklich dahinter verbirgt.

Die Bildungsrevue vermittelt auf unsentimentale, lustvolle Weise Inhalte, Konzepte, Gründe und Hintergründe zum fairen Handel, der Einen Welt, Nachhaltigkeit und Dialog auf Augenhöhe.

Das Ganze findet im Kukuna – Zentrum für Kur, Kultur und Natur, Lauchagrundstraße 12a statt.

Der Eintritt ist frei.

Mehr Infos dazu auf:
https://www.tabarz.de/veranstaltung/hope-theatre-nairobi/

(Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Arbeit und Leben Thüringen (Willkommen in Gotha), Diakoniewerk Gotha gGmbH (JMD im Quartier), Förderverein Gothaer Tivoli e. V., KommPottPora e.V., Lámitié – multikulturelles Zentrum Stadt- und Landkreis Gotha e.V., Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Gotha, Stadtteilarbeit Gotha-West, Steuerungsgruppe Fairtrade und Zukunftswerkstatt Bad Tabarz.)

Februar 22nd, 2019|