Mehr Unterricht und weniger Vertretungsstunden!

Seit 2011 werden Schülersprecherinnen und Schülersprecher in Thüringen direkt von allen Schülerinnen und Schülern gewählt! Direkte Demokratie – sozusagen. Dazu fand eine Fortbildung für die Klassensprecher und Klassensprecherinnen aus der Regelschule Ohrdruf, dem Gymnasium Gleichense und aus der Regelschule Crawinkel statt. Die Teilnehmer überlegten welche Eigenschaften ein Schülersprecher/eine Schülersprecherin braucht, und was man als gewählter Vertreter der Schülerinnen und Schüler – oder aber auch der eigenen Klasse alles fordern und verändern kann. Ihr Mandat nahmen die Klassensprecher und Klassensprecherinnen gleich ernst und forderten, dass der Lehrermangel in Thüringen abgebaut werden müsste. (LBo)

Juni 13th, 2012|