Kulturriese 2018 – Die Preisträger

Kultur braucht der Mensch. Und die Kultur braucht den Menschen.

Um diese Kultur für den Menschen zu ermöglichen, bedarf es der Förderung. In Thüringen hat sich der Verein für Soziokultur dazu verpflichtet dies zu tun. Natürlich reicht es da auch nicht einfach nur zu fördern. Es braucht auch Anerkennung und Würdigung. Deshalb wurde der Kulturriese ins Leben gerufen. Er ist ein Preis, um besonders herausragende Leistungen im Bereich der Soziokultur hervorzuheben und zu bepreisen. Seit 2008 wird dies jährlich fortgeführt.

Auch dieses Jahr wurde er wieder verliehen. Und zwar am 22. November in Erfurt. Aus den fünf Nominierten Vereinen und Aktionen, musste die fachkundige Jury nun ein herausstechendes Beispiel für soziokulturelle Praxis für den Hauptpreis von 1.111,11€ auswählen. Dieser Preis ging an den Greizer Theaterherbst.

Natürlich gingen die Nominierten Vereine dabei nicht leer aus. Sie erhielten alle einen Preis von 333,33€. Mit dabei waren der C.Keller & Galerie Markt 21 e.V. (Weimar), kubus e.V. (Suhl), der Kunstverein Eisenach e.V., sowie Zwiwel – Zwischenwelten e.V. (Bad Langensalza).

Ebenfalls galt es dieses Jahr einen Sonderpreis zu vergeben. Mit Diesem wurde der Kinder- und Jugendzirkus MoMoLo für ihr „Composé Festival“ ausgezeichnet, und sie erhielten für diese Leistung ein Preisgeld von 555,55€.

Diese tollen Beispiele für soziokulturelle Aktivitäten, lassen in diesem Bereich eine sehr gute Prognose für Thüringen zurück. (MW)

Dezember 3rd, 2018|