Für das Jahr 2018 lobt das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport den „Thüringer Demokratiepreis“ aus. Mit dem Preis sollen gute Praxisbeispiele und innovative Ansätze in der Arbeit für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit ausgezeichnet werden. Durch den Preis sollen sie eine Anerkennung ihrer Arbeit erhalten und die Möglichkeit ihre Anliegen öffentlichkeitswirksam darzustellen.
Bei der Auswahl der Preisträger werden insbesondere die folgenden Kriterien zu Grunde gelegt:
– Die Umsetzung von innovativen bzw. kreativen Ideen in der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus bzw. gruppenbezo-gener Menschenfeindlichkeit.
– Besondere Erfolge, die in der Arbeit für eine demokratische und offene Alltagskultur erzielt wurden.
– Die Arbeit von Personen oder Projekten die sich in einem besonders schwierigen Umfeld gegen Rechtsextremismus engagieren.
– Personen oder Projekte die auf ein lang-jähriges kontinuierliches Engagement im Themenfeld verweisen können.
Wer kann sich für den Preis bewerben bzw. vorgeschlagen werden?
Es können sich Vereine, Netzwerke und Bürger-bündnisse, Jugendinitiativen sowie regionale Projekte insbesondere aus den Thüringer Partnerschaften für Demokratie bewerben oder vorgeschlagen werden. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit Einzelpersonen zu nominieren.
Die Hauptpreise sind mit jeweils 3.000, 2.000 bzw. 1.000 Euro dotiert. Zusätzlich gibt es vier Anerkennungspreise, die mit je 500 Euro dotiert sind.

Wie kann man sich bewerben?
Auf der Website www.denkbunt-thueringen.de steht unter der Rubrik „Demokratiepreis“ ein Bewerbungs- bzw. Vorschlagsbogenbogen zum Download bereit. Die Bewerbungsfrist endet am 15. September 2018.

mehr Infos unter: https://denkbunt-thueringen.de/bewerbungs-und-vorschlagsrunde-fuer-den-thueringer-demokratiepreis-2018-eroeffnet/

 

August 4th, 2018|